Chromasens erschließt 3D Bildverarbeitungsanwendungen mit großem Sichtfeld

Mittwoch, 15. November 2017

Chromasens erweitert seine erfolgreiche 3DPIXA Produktfamilie an leistungsstarken 3D-Stereozeilenkameras mit einem neuen Modell, das mit einem größeren Erfassungsbereich komplette Aufnahmen von großen Objekten mit komplexen und unregelmäßig geformten Strukturen ermöglicht.

Das neue Kameramodell 3DPIXA dual 200 µm HR wurde konzipiert für 3D Inspektionen, die hohe Geschwindigkeit und einen Erfassungsbereich von bis zu 1400 mm erfordern. Die werksseitig kalibrierten Stereokameras liefern gleichzeitig 2D Farbbilder und eine Höhenkarte sowie eine 3D-Punktewolke. So können Defekte insbesondere in natürlichen Materialien wie etwa Holz oder Keramikfliesen präzise identifiziert werden. Besonders effektiv ist die Kamera bei der Qualitätsprüfung von Lebensmitteln. Mit der großen Erfassungsbreite und der schnellen Bildaufnahme kann die 3DPIXA dual 200µm HR die Effizienz bei der Produktvalidierung erhöhen und so entscheidend zur Reduzierung der Betriebskosten beitragen.

"Wir sehen typische Einsatzbereiche für dieses Kameramodell insbesondere in der Lebensmittelverarbeitung, der Landwirtschaft und in der Inspektion von natürlichen Objekten sowie ähnlichen Anwendungen, bei denen ein  großes Sichtfeld und sehr hohe Geschwindigkeiten gefragt sind, jedoch eine Standardauflösung von 200 µm/Pixel ausreicht," sagt Klaus Riemer, Produktmanager bei Chromasens. "Die Kamera kann sehr einfach in Bildverarbeitungssysteme integriert werden, um Defekte, wie etwa Verformungen, Farb- und Oberflächenvariationen, Größendifferenzen oder andere fehlerhafte Eigenschaften auf Basis der 2D Farbbilder und 3D Höhendaten zu erkennen.“

Wie Riemer betont kommt aus der Lebensmittelindustrie eine stark wachsende Nachfrage nach Bildverarbeitungslösungen. „Chromasens hat hier bereits erfolgreich Systeme installiert, welche etwa die Eigenschaften von Nüssen und Samenkörnern analysieren sowie bei der Qualitätsprüfung von Keksen, Backwaren und Fertigpizza eingesetzt werden. Damit helfen wir, Ausschuss und somit Materialkosten zu reduzieren und die Personalkosten für eine weitaus weniger präzise Sichtprüfung zu senken, was zu einem sehr schnellen Return on Investment führt.“ 

Mit seinem Tri-linearen CCD Liniensensor (RGB) und der flexiblen CameraLink-Schnittstelle eröffnet die 3DPIXA dual 200µm HR Kamera neue Anwendungsmöglichkeiten der 3D Messtechnik. Die einfache Handhabung wird ergänzt durch die Unterstützung der Softwarebibliotheken von HALCON (MVTec), MIL (Matrox), LabVIEW (National Instruments), und Coake (SAC), sowie der Chromasens-eigenen 3D-API. Diese Auswahl ermöglicht es Programmieren, 3D Bildverarbeitungsapplikationen schnell und effizient zu programmieren.

Das stabile und kompakte Gehäuse der Kamera mit den Abmessungen 220,3 x 463 x 98,5 mm gewährleistet den Einsatz bei Anwendungen in rauem industriellem Umfeld, bei denen darüber hinaus wenig Platz zur Verfügung steht.

Downloads