Chromasens auf der Vision: LED-Beleuchtung Corona mit neuen Modulen

Mittwoch, 31. Oktober 2018

Chromasens zeigt auf der Fachmesse Vision 2018 zwei neue Coaxial-Module für die Corona-Familie an LED-Beleuchtungen für die industrielle Bildverarbeitung.

Coaxial-Modul für die Hellfeld-Beleuchtung

Anwendungen mit einem telezentrischen Objektiv erfordern einen senkrechten Betrachtungswinkel der Kamera. Dafür sind Hellfeld-Beleuchtungssysteme die erste Wahl. Sie werden in der Regel über ein Coaxial-Modul realisiert, das ab sofort für die Corona-Familie an LED-Beleuchtungen erhältlich ist. Längen mit bis zu 680 mm ermöglichen die Ausleuchtung auch bei größeren Objekten. Durch optionale Schutzgläser kann der Einsatz auch in staubiger Umgebung erfolgen. Die Leistungswerte der Corona-Module bleiben im vollen Umfang erhalten.

Coaxial-Module für die Dunkelfeld-Beleuchtung

Inspektionsaufgaben im Automotive-Bereich erfordern Licht am Boden des zu prüfenden Bauteils. Diese besitzen Steckverbindungen, deren Anzahl und Komplexität zunimmt. So sind viele Bauteile mit sehr tiefen Steckergehäusen ausgestattet. Mit dem neuen Chromasens Coaxial-Modul für die Dunkelfeld-Beleuchtung ist es nun möglich, gerichtetes Licht in die Tiefe des Bauteiles zu lenken, ohne die Kameraperspektive zu beeinflussen.

Weiterhin erweitert Chromasens die angebotenen LED-Farben um zwei Varianten im UV-Bereich: 365 nm und 395 nm Wellenlänge sind in Kürze verfügbar.

Auf der Grundlage von Standard-Corona-Komponenten entwickelt Chromasens Sonderlösungen für zahlreiche Anwendungen. Aus dem Baukasten präsentiert Chromasens eine Kombination aus Tunnel- und Hellfeld-Beleuchtung.

Besuchen Sie uns auf der Vision 2018 in Halle 1 / Stand C61 - Nehmen Sie an unseren Live-Demonstrationen teil oder sprechen Sie mit unseren Experten über Ihre individuellen Bildverarbeitungsanforderungen!